Allgemeine Geschäftsbedingungen und Teilnahmebedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Die AGB gelten für sämtliche Veranstaltungen, die über diese Website angeboten werden.

§ 2 Buchung, Vertragsschluss

(1) Für die Anmeldung zur Paartherapieausbildung ist eine Bewerbung per Email erforderlich. Nach erfolgreicher Bewerbung versenden wir, das Institut für integrative Paartherapie (im folgenden Institut genannt), eine Rechnung. Die Zahlung des vollen Betrags ist spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung auf das angegebene Konto zu überweisen. Andernfalls verfällt das Angebot zur Teilnahme. Die Buchung der Ausbildung gilt als verbindlich, sobald die Zahlung eingegangen ist und die Buchung bestätigt wurde. 

(2) Nach Zahlungseingang erhält der Teilnehmer ein Bestätigungsschreiben per E-Mail. Damit ist ihm verbindlich ein Platz im gebuchten Ausbildungsgang reserviert. Ein Vertrag zwischen dem Teilnehmer und dem Institut kommt erst mit Erhalt des Bestätigungsschreibens zustande. Mit der Buchung erklärt der Teilnehmer sein Einverständnis zu den folgenden Bedingungen.

(3) Um an der Ausbildung für Psychologen und Ärzte teilnehmen zu können, muss der Teilnehmer Psychologe / Psychotherapeut oder Arzt sein oder sich im Master des Psychologie-/ Psychotherapiestudiums befinden bzw. den zweiten Abschnitt der ärztlichen Prüfung im Medizinstudium bestanden haben. Um an der Ausbildung für Quereinsteiger teilnehmen zu können, wird ein Master oder ein Diplom in einem beliebigen Studienfach vorausgesetzt. Ausnahmen können unter Umständen gemacht werden, jedoch nur nach Zusage der Institutsleitung. 

(4) Unsere Veranstaltungen richten sich an Endverbraucher. Bei Anmeldungen von Unternehmen fällt zusätzlich eine Umsatzsteuer an.

 

§ 3 Leistungen des Instituts, Absage der Veranstaltungen

(1) Das Institut ist verpflichtet,  die Veranstaltungen von qualifizierten Dozenten und Dozentinnen durchführen lassen.

(2) Das Institut behält sich das Recht vor, eine Ausbildung bei weniger als 16 Teilnehmern oder aus sonstigen wichtigen, vom Institut nicht zu vertretenden Gründen (z.B. Erkrankung des Dozenten, höhere Gewalt) abzusagen. Den Teilnehmern wird spätestens innerhalb von 14 Tagen ein Ersatztermin genannt. Für eine weitergehende Haftung gilt § 9.

(3) Ebenso behält sich das Institut das Recht vor, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern. Bei Krankheit oder anderweitiger Verhinderung können Veranstaltungen mit einem anderen als dem zunächst vorgesehenen Dozenten durchgeführt werden.

(4) Absagen gemäß Abs. 2 erfolgen in der Regel spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn und zwar per E-Mail. 

(5) Alle Wochenendseminare starten um 9 Uhr und enden um 16 Uhr, inkl. einer Pause mittags.

(6) Wir verwenden für unsere Veranstaltungen Zoom. Die Teilnahme setzt voraus, dass der Teilnehmer über einen stabilen Internetzugang verfügt und die technischen Voraussetzungen für die Nutzung von Zoom erfüllt. Der Teilnehmer ist für die Einhaltung dieser Voraussetzungen selbst verantwortlich.

(7) Für interne Zwecke (ausschließlich) darf das Institut von den Veranstaltungen Video- und Tonaufzeichnungen machen.  

 

§ 4 Teilnahmezertifikat

Das Teilnahmezertifikat für die gesamte Ausbildung erhält der Teilnehmer, wenn er an allen 9 bzw. 11 Wochenendseminaren teilgenommen hat. Die Teilnahme wird nachgewiesen, indem der Teilnehmer während der Online Seminare die Kamera eingeschaltet lässt, um seine Anwesenheit überprüfbar zu machen. Zusätzlich muss der Teilnehmer während der Präsenzveranstaltungen physisch anwesend sein und sich aktiv beteiligen. 

 

§ 5 Nichtteilnahme und Nachholung

Der Teilnehmer hat Anspruch auf einen einmaligen Nachholtermin für ein versäumtes Wochenendseminar. Dies ist immer das Wochenendseminar im nächsten Ausbildungsgang. Der Teilnehmer ist automatisch für diesen Termin angemeldet und muss nichts weiter tun. Wird dieser erneut versäumt, muss das Institut keinen weiteren Nachholtermin anbieten. Die Termine des kommenden Ausbildungsganges befinden sich auf der Website oder können beim Institut angefragt werden. 

 

§ 6 Rücktritt der Teilnehmender, Ersatzteilnehmer

(1) Der Teilnehmer  kann bis 8 Wochen vor der Veranstaltung bzw. vor Beginn des Ausbildungsganges zurücktreten. Wenn nur ein Wochenendseminar gebucht wurde, gilt der Rücktritt für dieses einzelne Wochenendseminar. Wurde die ganze Ausbildung gebucht, gilt der Rücktritt für den kompletten Ausbildungsgang. Ein Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt ist möglich, jedoch werden dem Teilnehmer keine Kosten erstattet. 

(2) Es ist auch die Entsendung eines Ersatzteilnehmers möglich, soweit dieser den unter § 2 Abs. 3 aufgeführten Anforderungen entspricht. In diesem Fall besteht jedoch keinen Anspruch auf einen Ersatztermin und der Teilnehmer würde das Teilnahmezertifikat (für den gesamten Ausbildungsgang) erst bekommen, wenn er persönlich den Kurs nachgeholt hat. 

§ 7 Fallbesprechungen

(1) Die Anmeldung zu einer Online Fallbesprechung erfolgt kostenpflichtig über die Website. Die Anmeldung gilt als erfolgt, sobald der Teilnehmer eine Bestätigungsmail nach erfolgreicher Zahlung erhält. Das Institut stellt keine Rechnung aus.

(2) Den Zoom Link für die gebuchte Fallbesprechung erhält der Teilnehmer einen Tag vor Beginn der Fallbesprechung per E-Mail. Sollte der Teilnehmer keinen Zoom Link erhalten, ist er verpflichtet, dem Institut dies mitzuteilen, damit der Fehler behoben werden kann.

(3) Das Recht zur Teilnahme an der Fallbesprechung ist auf die Person, die in der Anmeldung angegeben wird, beschränkt. Die Zugangsdaten dürfen nicht weitergegeben werden. Andernfalls ist das Institut berechtigt, den insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen, ersetzt zu verlangen.

(4) Die Fallbesprechung kann bis zum Vortag storniert werden, indem der Teilnehmer dem Institut eine Mail (kontakt@paartherapieausbildung.de) zukommen lässt. Eine Absage am Tag der Fallbesprechung ist nicht gültig. Bei einer fristgerechten Stornierung wird die volle Summe eine Woche nach der Fallbesprechung erstattet. 

(5) Wird die Fallbesprechung aufseiten des Instituts abgesagt oder kann aus technischen Gründen nicht stattfinden, wird der Teilnehmer per Mail informiert. Die gezahlte Summe wird spätestens eine Woche nach der Fallbesprechung erstattet. 

§ 8 Einzelsupervision

(1) Die Anmeldung zu einer Online Einzelsupervision erfolgt kostenpflichtig über die Website. Die Anmeldung gilt als erfolgt, sobald der Teilnehmer eine Bestätigungsmail nach erfolgreicher Zahlung erhält. Das Institut stellt keine Rechnung aus. Der Preis für die Einzelsupervision bleibt für den gebuchten Zeitraum gültig, unabhängig davon, ob der Teilnehmer die gesamte zur Verfügung gestellte Zeit nutzt.

(2)  Den Zoom Link für die gebuchte Supervision erhält der Teilnehmer mit der Bestätigungsmail nach der Buchung. Sollte der Teilnehmer keinen Zoom Link erhalten, ist er verpflichtet, dem Institut dies mitzuteilen, damit der Fehler behoben werden kann.

(3) Das Recht zur Teilnahme an der Einzelsupervision ist auf die Person, die in der Anmeldung angegeben wird, beschränkt. Die Zugangsdaten zur Einzelsupervision dürfen nicht weitergegeben werden. Andernfalls ist das Institut berechtigt, den insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen, ersetzt zu verlangen.

(4) Die Einzelsupervision kann bis zum Vortag der Einzelsupervision storniert werden, indem der Teilnehmer dem Institut eine Mail (kontakt@paartherapieausbildung.de) zukommen lässt. Eine Absage am Tag der Einzelsupervision ist nicht gültig. Bei einer fristgerechten Stornierung wird die volle Summe eine Woche nach der Einzelsupervision erstattet. 

(5) Wird die Einzelsupervision aufseiten des Instituts abgesagt oder kann aus technischen Gründen nicht stattfinden, wird der Teilnehmer per Mail informiert. Die gezahlte Summe wird spätestens eine Woche nach der Einzelsupervision erstattet. 

§ 9 Haftung

(1) Das Institut und die von diesem eingesetzten Dozenten und Hilfspersonen haften nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Schäden, aus denen eine Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultiert. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

(2) Das Institut haftet unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens für solche Schäden, die auf leicht fahrlässigen Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten durch diese oder der eingesetzten Dozenten oder Hilfspersonen beruhen.

 

§ 10 Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen

(1) Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Institut für integrative Paartherapie, Luxemburger Straße 8, 50674; E-Mail: kontakt@paartherapieausbildung.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine Email) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das am Ende dieser AGB verlinkte Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(2) Widerrufsfolgen: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. 

 

§ 11 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Köln.

 

Vereinbaren Sie hier ein Telefonat mit unserer Institutsleitung, damit wir Ihre Fragen beantworten können.

Telefonat vereinbaren